Ordentliche Mitgliederversammlung

Am 05. Oktober 2021 fand die diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung der VDF statt. Sie wurde erneut wie im Jahr zuvor online durchgeführt. Die Mitglieder mussten somit wiederum auf das zum Verbandsleben gehörende Netzwerken verzichten - gerade in dieser Zeit, in der der gegenseitige Austausch einen besonderen Stellenwert hat, wie Vorsitzender Bernd Stomphorst ausführte.

Man habe sich aber erneut den Unsicherheiten der Zeit gebeugt. Das Thema Pandemie nahm denn auch einen wesentlichen Teil des Berichts des Vorstands über das Geschäftsjahr 2020 ein, da es auch die Aktivitäten des Vorstands beherrschte. Der Austausch mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur wurde frühzeitig aufgenommen. Bernd Stomphorst stellt den zeitweise zähen Schriftverkehr mit dem BMVI dar, in dem bereits im März 2020 dargestellt wurde, dass die an den Deutschen Verkehrsflughäfen in allen luftseitigen Tätigkeitsbereichen aktiven Dienstleister, Abfertigungs- wie Sicherheitsdienste, ständig und mittlerweile unverzichtbar dazu beitragen, dass das System Luftverkehr funktioniere. Selbst in einer Telefonkonferenz wurden die Dienstleister seitens des Ministeriums als systemrelevant bezeichnet. Seitens des Ministeriums sei denn auch geäußert worden, dass die Anliegen der Dienstleister weiterhin besonders im Blick sind. Schließlich sei die VDF denn auch auf verschiedene Mitglieder des Deutschen Bundestages zugegangen. In der VDF im Dialog- Onlinediskussion „Luftfahrtdienstleister –systemrelevant und dennoch bedeutungslos?“ wurde seitens der
teilnehmenden Politiker Unterstützung zugesagt. Erfolge stellten sich aber nicht ein.

Die Pandemie zeichnete auch das Bild der sonstigen VDF-Aktivitäten: ordentliche Mitgliederversammlung 20.11.2020 online, Vorstandssitzungen nur online, keine Meetings der Arbeitskreise. Dafür erfolgte aber eine ständige Mitgliederinformation über COVID-19-Bestimmungen und Verfahrensinformationen, zudem wurde ein Online-Seminar „Rahmenbedingungen in der Luftfahrt während COVID-19“ durchgeführt.

Die im zweijährigen Turnus durchzuführenden Vorstandswahlen zeigten Beständigkeit – der amtierende Vorstand wurde wiedergewählt: Bernd Stomphorst (Klüh Cleaning GmbH) als 1. Vorsitzender, Dieter Krah (Heico Aircraft Maintenance GmbH) als Stellvertreter sowie Christian Joisten (Aviatics GmbH & Co. KG), Stefan Ruck (Losch Airport Service GmbH) und Rainer Schrepfer (RS Aviation Service) als weitere Vorstandsmitglieder.

In seinem Ausblick ging Vorsitzender Bernd Stomphorst auf die Unsicherheiten in der weiteren Entwicklung ein, da sich die Kunden nicht unbedingt verlässlich zeigten. Ein positiver Aspekt sei der Wegfall der Reiserestriktionen in die USA, was mit Sicherheit zu einer Belebung des Luftverkehrs führe. Die VDF werde den weiteren politischen Prozess weiter begleiten und sich für die Interessen der Mitglieder einsetzen. Außerdem soll unbedingt die Durchführung von Präsenzveranstaltungen forciert werden.

Drucken